Sweet,Rachel - Fool Around (CD)

Genre:

Progressive

Style:

CD

Label:

Repertoire Records

Format:

CD


Regular price €9,90

Tax included. Shipping calculated at checkout.

Original release 1978 Stiff Records
Re-issue 1991 Repertoire Records 4218
+ 3 Bonustracks

Biografie

Der Kinderstar

Schon mit drei Jahren begann Rachel Sweet ihre Sangeskarriere - und gewann bei Wettbewerben in Akron und Umgebung. In New York war sie mit fünf Jahren Kindermodel und wurde für Werbespots und -jingles engagiert, später sang sie im Vorprogramm von Mickey Rooney. Schon mit zwölf Jahren trat sie in Las Vegas auf - mit Orchester, als Opener für Bill Cosby. Sie nahm an einem Casting für die Hauptrolle in dem Film "Der Exorzist‚" teil, bat aber - ohne Wissen ihrer Eltern - darum, nicht berücksichtigt zu werden; sie wollte nicht in einem Film "mit dieser ungehörigen Sprache‚" auftreten. Etwa zu dieser Zeit nahm sie ihre erste Single auf. Mit 14 folgte dann in Nashville (Tennessee) die zweite, die Country-Single "We Live in Two Different Worlds‚", die immerhin kurz in die Top 100 der US-Country-Charts kam. Im Jahr darauf traf sie Musikproduzent Liam Sternberg.

Die "Stiff‚"-Zeit

Sternberg hatte für das junge, aufstrebende Londoner Independent-Label Stiff Records eine LP mit New Wave-Musik aus Akron zusammengestellt, "The Akron Compilation‚". Zwei der Titel darauf hatte er mit Rachel Sweet produziert. Den Stiff-Verantwortlichen gefiel der Sound von Rachels Stücken, und sie erhielt einen Vertrag.

Fool Around

Sternberg, der jetzt ihr Manager war, nahm mit Rachel 1978 auch ihre erste LP auf, "Fool Around‚". Der Sound war eine Mischung aus Country, Folk und Rock 'n' Roll, wurde aber als "Wave‚" verkauft - wie alles, was in der Anfangszeit bei Stiff erschien. Dafür sorgte wohl auch, dass einige Musiker von Ian Durys Blockheads mitspielten. Für einige der Songs holte Stiff dazu noch Brinsley Schwarz und Andrew Bodnar von The Rumour ins Studio, so auch für die Single "B-A-B-Y‚", eine Coverversion des 60er Jahre Hits von Carla Thomas. Die mittlerweile 16-Jährige ging mit auf die "Be Stiff‚"-Promotion-Tour, an der auch Lene Lovich, Wreckless Eric, Mickey Jupp und Jona Lewie teilnahmen. Rachels Band auf dieser Tournee waren The Records. Erfolg der Tournee: Rachel wurde bekannt, die LP wurde gelobt, und die Single wurde sogar gekauft - acht Wochen in den britischen Charts mit einer höchsten Notierung auf Platz 35. Einige Aufregung im puritanischen Großbritannien gab es um das angebliche Lolita-Image, mit dem Stiff Rachel vermeintlich zu verkaufen versuchte, da sie erst 16 war.